Glückstädter Speeldeel
 

Stand Mai 2021

Aufgrund der derzeitigen Infektionslage und zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat die Speeldeel sämtliche  Termine abgesagt. 

In diesem Jahr feiert die "Glückstädter Speeldeel" 100-jähriges Jubiläum.    


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir spielten zuletzt


Minsch sien mutt de Minsch

 Komödie von Günther Siegmund


Stückbeshreibung:

 

 Polizeimeister Johannes Wilke und der Gemeindediener von Freedensee, Martin Stingel sind ebenso wie Pastor Petersen dem Alkohol sehr zugetan. Dem ehrgeizigen Oberwachtmeister Karl Benthin kommt das gerade recht, seinen Chef anonym anzuschwärzen, peilt ehr doch dessen Posten an, um des Gemeindedieners Töchterlein Friedel zu ehelichen. Kommissarin Hanne Kleinschmidt kommt aus der Stadt ins Dorf, um nach dem Rechten zu schauen, und tarnt sich als Touristin, auf die der Polizeimeister ein Auge geworfen hat.  Kurzerhand nimmt er sie "in Verwahrung". Ein Hühnerklau, begangen vom Landstreicher Sebastian Knoop, bei der Witwe Emma Wiggers und ein Kleiderklau bei der Kommissarin setzen allerhand Verwechslungen in Gang. Als dann auch noch eine Leiche gefunden wird, die plötzlich wieder verschwindet, ist das Tohuwabohu perfekt und der Polizeimeister beinahe seinen Posten los.

 

 

Personen und ihre Darsteller:

 

Johannes Wilke        Polizeimeister                                  Franz Bockhorn
Karl Benthin               Oberwachtmeister                        Axel Leeck
Martin Stingel            Gemeindediener                           Rolf Sievers
Friedel                         seine Tochter                                   Heike Schütt
Emma Wiggers         Reinmachefrau                              Brigitte Ruhser
Pastor Petersen                                                                    Stefan Hennings
Sebastian Knoop         ein Landstreicher                       Karl-Heinz Jopp    
Hanne Kleinschmidt                                                            Cornelia Kohnagel
Toseggersch.                                                              Uschi Kelting

Einstudierung: Karl-Heinz Jopp Bühnenbild: Ebbo Meinert

Technik und Bühnenbau: Rolf Mein, Peter Zeidler, Dieter Endemann