Glückstädter Speeldeel
 

Stand November 2021


Liebe Theaterfreunde, 

wir wollen wieder durchstarten und haben jetzt angefangen zu proben.


                                        Unser neues Stück:

                      Verleeft, Verlööft, Verloorn

von Edward Taylor, Plattdeutsch Arnold Preuß


Jan Weber erwartet zum Abendessen seinen Chef, einen puritanischen Amerikaner nebst Gattin. Da wäre es gut, wenn Jan mit Helene, seiner – Mitbewohnerin – nicht nur befreundet, sondern verheiratet wäre. Helene, die Jan längst wirklich heiraten möchte, weigert sich, diese infame Komödie mitzuspielen und verlässt wutentbrannt das Haus. Der Besuchstermin rückt näher und sämtliche Verflossenen lehnen es ab, Jans Ehefrau zu spielen. Da bietet sich Putzfrau Erna an, die Rolle zu übernehmen. . Alles könnte so schön klappen,, wenn da nicht plötzlich noch eine Kollegin als Ehefrau auftreten und gleichzeitig Helene zurückkommen  würde. Jetzt hat Jan eindeutig zu viele (Ehe-) Frauen im Haus und Willy von Gröben steht mit seiner Gattin vor der Tür. Wenn da mal nicht die sehnlich erwartete Beförderung in Gefahr ist.

Mitwirkende:

Jan Weber, Börsenmanager:                      Axel Leeck

Helene Förster, seine Freundin:                Susanne Lucassen

Erna Dobermann, Putzfrau bei Jan:          Brigitte Ruhser

Gerri Pingel, Sekretärin bei Jan:               Sarina Hübner 

Willy von Gröben, Jan's Boss:                   Stefan Hennings

Nadine von Gröben, Willys Frau:              Britta Köllner

Toseggersch                                                  Uschi Kelting

Einstudierung: Franz Bockhorn. Bühnenbild: Ebbo Meinert

Technik und Bühnenbau: Rolf Mein, Peter Zeidler, Dieter Endemann

Der  Termin für die Premiere steht noch nicht fest. Geplant ist Ende Februar.


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir spielten zuletzt:


Minsch sien mutt de Minsch

 Komödie von Günther Siegmund


Stückbeshreibung:

 

 Polizeimeister Johannes Wilke und der Gemeindediener von Freedensee, Martin Stingel sind ebenso wie Pastor Petersen dem Alkohol sehr zugetan. Dem ehrgeizigen Oberwachtmeister Karl Benthin kommt das gerade recht, seinen Chef anonym anzuschwärzen, peilt ehr doch dessen Posten an, um des Gemeindedieners Töchterlein Friedel zu ehelichen. Kommissarin Hanne Kleinschmidt kommt aus der Stadt ins Dorf, um nach dem Rechten zu schauen, und tarnt sich als Touristin, auf die der Polizeimeister ein Auge geworfen hat.  Kurzerhand nimmt er sie "in Verwahrung". Ein Hühnerklau, begangen vom Landstreicher Sebastian Knoop, bei der Witwe Emma Wiggers und ein Kleiderklau bei der Kommissarin setzen allerhand Verwechslungen in Gang. Als dann auch noch eine Leiche gefunden wird, die plötzlich wieder verschwindet, ist das Tohuwabohu perfekt und der Polizeimeister beinahe seinen Posten los.

Personen und ihre Darsteller:

 Johannes Wilke        Polizeimeister                                 Franz Bockhorn

Karl Benthin               Oberwachtmeister                        Axel Leeck
Martin Stingel            Gemeindediener                           Rolf Sievers
Friedel                         seine Tochter                                  Heike Schütt
Emma Wiggers         Reinmachefrau                              Brigitte Ruhser
Pastor Petersen                                                                    Stefan Hennings
Sebastian Knoop         ein Landstreicher                       Karl-Heinz Jopp    
Hanne Kleinschmidt                                                            Cornelia Kohnagel
Toseggersch.                                                                      Uschi Kelting

Einstudierung: Karl-Heinz Jopp, Bühnenbild: Ebbo Meinert

Technik und Bühnenbau: Rolf Mein, Peter Zeidler, Dieter Endemann